Roving Marks in Dringenberg – 05.11.2017

Sonntag – 07:44 Uhr – der Wecker klingelt und Regen prasselt gegen das Fenster…… ein Blick nach draußen (und aufs Thermometer) formiert nur einen Gedanken: „Warmer Kakao, Sofa und Netflix schauen.“  Aber nein – heute heißt es wetterfeste Kleidung raussuchen – Langbogen und Holzpfeile ins Auto packen und auf nach Dringenberg zum herbstlichen Roving Marks!

Die erste Überraschung erwartete mich schon vor Turnierbeginn – die liebe Merle hat mir im Urlaub einen wunderschönen Puschel (Quạs·te) gemacht und geschenkt! <3  Das richtige Geschenk für das aktuelle Wetter 🙂  Mal schauen, wie ich mich dafür revanchieren kann….

Mit etwa 60 anderen Schützen ging es auf die matschigen Wiesen und Felder um einige wunderschöne Schüsse genießen zu dürfen! Leider ließ das Wetter uns diesemal etwas im Stich – und ließ uns fast den ganzen Tag Regen ins Gesicht nieseln (was als Brillenträger echt nervig ist). Da ich meinen Langbogen leider nicht gewachst hatte, zog er langsam Wasser, was mich etwas beunruhigte – aber letztlich kein Problem war.
Nach etwa 2 Stunden gab es eine Mittagspause – in der man mit leckeren belegten Brötchen, Erbsensuppe und heißem Kaffe (für eine ‚schmale Mark‘) versorgt wurde. Frisch gestärkt ging es dann nochmal für etwa 2 Stunden über Stock und Stein (und Matsch). Im Anschluss noch etwas geselliges Beisammen sein – während man auf die Siegerehrung wartet. Die Wartezeit wurde mir durch Jürgens leckeren Spekulatius versüßt <3     

Mein Fazit ->  Ich freu mich schon auf das nächste Roving!

 

Hier die Ergebnisliste:  Ergebnisse_RovingMarks_November_2017

 

Hier nun ein paar Schnappschüsse – wirklich nur wenige dank des Regens 🙁

 

Heute gibt es auch ein kleines Filmchen – so eine Slomo-Funktion am Handy muss ja ausgenutzt werden  🙂

 

 

Willst du mehr über Roving lesen? Dann klick doch mal links in der Cloud auf Roving Marks 🙂




Kommentar verfassen